Pfingsttagung 2022 in Hannover

PfingsttagungDieses Jahr fand die Pfingsttagung in Hybrid-Form statt, bei der 140 TeilnehmerInnen live dabei waren. Unsere Studierenden aus dem Vertiefungskurs "Frühe Kindheit" wurden zusammen mit Dozentin Nurtaç Perazzo sehr herzlich empfangen. Es erwartete sie ein buntes Programm bestehend aus Vorträgen, spannenden Kursen und gutem Essen. Am Sonntag durften die TeilnehmerInnen eine Eurhytmieaufführung  der Abschlussklasse der Alanus Eurhytmie Schule erleben und am Montag bei den Kreistänzen auf dem Schulhof der Waldorfschule Hannover-Maschsee mitmachen. Erlebt wurde die Stimmung als freundlich und zugewandt und so kamen die Studierenden mit einer Menge an Anregungen, neuen Fähigkeiten und Kontakten im Gepäck nach Berlin zurück. Bilder dazu gibt es auf unserer Instagram-Seite.


Das Projekt "Camera Obscura"

IMG 2632Im Rahmen der Vertiefungskurse Mittlere/Späte Kindheit /Jugend lernten die Studierenden im Mai 2022 die Camera Obscura kennen. Die Kamera und ihre Physik ist überraschend einfach: Jeder Punkt eines Gegenstandes, den Sie sehen können, sendet nach allen Richtungen Lichtstrahlen aus. Wenn Sie lichtempfindliches Papier vor den Gegenstand halten, kann kein Bild auf dem Papier entstehen. Es treffen zu viele Lichtstrahlen aufeinander, das Papier verfärbt sich gleichmäßig. So beschäftigen sich die Studierenden mit einfachen Techniken und Materialien im Umgang mit „alten“ Medien und fördern so ihre Medienkompetenz. Es geht hier um das Erforschen, um das Experimentieren und Durchschauen von Phänomenen, die im Alltag nicht mehr so präsent sind. Neben der Camera Obscura wird - begleitet durch einen professionellen Fotografen - auch mit lichtempfindlichem Solarpapier, in der Dunkelkammer und mit einer alten Großformatholzkamera experimentiert. 


MicrosoftTeams image 3Lasierwoche der VZR-Klasse

Im März 2022 lasierte die Vollzeitklasse VZR im Laufe einer Woche die Räume des Waldorfkindergartens Prenzlauer Berg. Ausgehend vom Grundgedanken, dass Räume als "dritte Erzieher" ihre Wirkung entfalten, nimmt jede Vollzeitklasse unserer Fachschule im Rahmen der Ausbildung an einem Lasurprojekt teil. Zu diesem Zweck kooperieren wir mit Waldorfeinrichtungen, die eine solche Wandgestaltung wünschen. Die Studierenden erhalten zunächst eine theoretische Einführung in die Farbgestaltung für Kinder, bevor sie dann die Technik des schichtweisen Farbauftrags mit natürlichen Pigmenten selber vor Ort üben. Dabei lernen die Studierenden die unterschiedliche Wirkung von diversen Anstrichen, Materialien und Techniken kennen und sind anschließend in der Lage, selbstständig eine förderliche Raumgestaltung für Kinder zu entwickeln.


Studienbuch OstkämperBeitrag zum Thema frühkindliche Bildung von Frodo Ostkämper

2020 kam das von Angelika Wiehl herausgegebene Werk "Studienbuch Waldorf-Kindheitspädagogik" heraus. An diesem beteiligte sich Schulleiter und Dozent Frodo Ostkämper mit einem Artikel zu dem Thema "Bildungsverständnis der Waldorfpädagogik im Elementarbereich". Das Studienbuch richtet sich an Studierende und Lehrende der (Waldorf-) Kindheitspädagogik sowie an Erzieher*innen und Grundschullehrer*innen. Es thematisiert anthropologische Grundlagen, Bildungsansätze und Praxisfelder der international verbreiteten Waldorf-Kindheitspädagogik. Damit bringt es die Waldorfpädagogik im Elementarbereich in den wissenschaftlichen Diskurs mit ein und liefert so ein breites Spektrum aktueller Erkenntnisse zu den Bedingungen, unter denen sich Kinder im ersten Jahrsiebt selbstständig, beziehungsfähig, sozialfähig und schulfähig entwickeln können.


MicrosoftTeams image 6Rückblick zur VZS-Klassenfahrt im September 2021

Da die Klassenfahrt im ersten Semester für den VZS-Kurs nicht wie üblich stattfinden konnte, wurde Anfang September als Ersatz ein gemeinsamer Ausflug nach Lübars unternommen: Bei der Wanderung am Tegeler Fließ wurde die besondere Natur im Spätsommer betrachtet und gesammelt, was sie in dieser Zeit bereitstellt: Goldrute, Schlehen, Äpfel, Holunder und Mirabellen. Am nächsten Tag entstanden so beim Verarbeiten der Schätze Mirabellenmarmelade, Apfelringe, Apfelmus und Apfelkuchen, Holundersaft und Holundergelee. Mit der Goldrute färbten die Studierenden Stoffgelb ein. Natürlich darf auch die Kostprobe nicht fehlen, die in einem großen gemeinsamen Buffet stattfand. Die eingekochte Marmelade wurde verkauft und der Erlös ging als Spende an die Flutopfer des Hochwassers in der Eifel vom Juli 2021. Was aus einer improvisierten Klassenfahrt alles wunderbares entstehen kann! Weitere Bilder gibt es auf unserer Instagram-Seite.


GruppeEine Abschlussfahrt in die Türkei

2016 erlebte die VZE-Klasse eine ganz besondere Abschlussreise. Im Rahmen eines Austauschs mit dem Waldorfkindergartenseminar Istanbul ging es für die Gruppe zusammen mit Klassenlehrerin Frau Weiß und Dozentin Frau Perazzo für fünf Tage in die Türkei. Zu einem besonderen Erlebnis wurde der gemeinsame Kanon, den sie in der Zisterne „Yerebatan Sarnici“ gesungen haben. Eine der bekanntesten Straßen Istanbuls ist die „İstiklâl Caddesi“ („Unabhängigkeitsstraße“) mit ihrer Straßenbahn und den vielen Musikern, auf der die Gruppe das leckere Baklava genießen konnte. Eine Reise durch das Land führte die Studierenden zu einem Bildungswerk am Ägäischen Meer in der Nähe von Izmir und nach Pergamon. Es wurde viel gesungen, geschwommen und mit den türkischen Kolleginnen Puppen und andere Spielsachen hergestellt und ausgetauscht. Weitere Fotos gibt es hier.